LUZ

Pilgern und Wandern


Das Landshuter Umweltzentrum e.V. veranstaltet am

Samstag, 20.10.2018 eine Pilgerwanderung 
auf der Via Nova von Straubing über Haindling nach Geiselhöring

Natur, Kultur, Glaube und Spiritualität - alldies findet der Pilger auf seinem Weg.

Die alte Tradition des Pilgerns erfreut sich seit einigen Jahren neuer Beliebtheit: Ausbruch aus dem Alltag, Stress abbauen, Ruhe finden, Entschleunigen.

Was Sie brauchen ist neben guten Schuhen ein wenig Mut, sich neu in einer Gruppe entdecken zu wollen.

Mit der Bahn fahren wir nach Straubing. Dort beginnen wir unsere Pilgerschaft an der St.-Jakobus-Kirche im Zentrum der Stadt. Uber Alburg wandern wir nach zur Wallfahrtskirche von Antenring, wo wir auch Mittags-Picknick machen.

Gestärkt geht es weiter nach Haindling. Hier besichtigen wird die Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt. Der alte christliche Wallfahrtsort wurde gerade in den 80er zum neuen "Wallfahrtsort" für Musikliebhaber.

Von Haindling pilgern wir auf alten Pfaden zur Pfarrkiche St. Petrus und Erasmus in Geiselhöring. Nach einem Kaffee treten wir unsere Rückreise an. Ihr Pilgerbegleiter: Alexander Bürger

Kosten: 15 € zuzüglich Bahnkosten und Verpflegung
Treffpunkt: Bahnhof Landshut - 20.10.2018 - 08.00 Uhr
Anmeldung per E-Mail: AlexanderBuerger@gmx.de
Gruppengröße 5 - 10 Teilnehmer
Organisation/Veranstalter:
Landshuter Umweltzentrum e.V. | Neckarplatz 4a | 84036 landshut | info@LA-umwelt.de


Wandern in der freien Natur bei verträglichem Wetter und sauberer Luft ist ein Wundermittel für die Gesundheit, denn es

  • stärkt Herz und Kreislauf,
  • wirkt effektiv gegen Übergewicht. Ob moderat im flachen Gelände oder etwas herausfordernder im Gebirge - Wanderer verlieren zwischen 350 bis über 500 Kilokalorien pro Stunde,
  • stabilisiert und stärkt den Bewegungsapparat. Sehnen, Bänder, Gelenke und Knochen werden trainiert und verringern das Verletzungsrisiko - besonders im Alter,
  • stärkt das Immunsystem,
  • vergrößert das Atemvolumen und sorgt für eine bessere Durchblutung der Lunge,
  • verbessert die Stimmungslage durch Ausschüttung körpereigener Hormone,
  • Entschleunigt und baut daher Stress ab und beugt leichten bis mittleren Depressionen vor,
  • kann bis ins hohe Alter ausgeübt werden.

Beim Pilgern kommt noch die geistig-seelische Komponente hinzu.


Neue Wege gehen

Auf der Via Nova von Straubing über Haindling nach Geiselhöring am Samstag, 20.10.2018

Die alte Tradition des Pilgerns erfreut sich seit einigen Jahren neuer Beliebtheit: Ausbruch aus dem Alltag, Stress abbauen, Ruhe finden, Entschleunigung …
Was Sie brauchen sind neben guten Schuhen ein wenig Mut, sich neu in einer Gruppe entdecken zu wollen.

Mit der Bahn fahren wir nach Straubing. Dort beginnen wir unsere Pilgerschaft an der St.-Jakobus-Kirche im Zentrum der Stadt. Über Alburg wandern wir nach zur Wallfahrtskirche von Antenring, wo wir auch Mittags-Picknick machen. Gestärkt geht es weiter nach Haindling. Hier besichtigen wird die Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt. Der alte christliche Wallfahrtsort wurde gerade in den 80er zum neuen „Wallfahrtsort“ für Musikliebhaber. Von Haindling pilgern wir auf alten Pfaden zur Pfarrkiche St. Petrus und Erasmus in Geiselhöring. Nach einem Kaffee treten wir unsere Rückreise an.

Ihr Pilgerbegleiter:
Alexander Bürger (geb. 1969) pilgerte schon auf vielen Wegen der Welt. Er ist qualifizierter Pilgerbegleiter des Jakobuswege e. V. und Absolvent von Theologie im Fernkurs.

Rahmenbedingungen und Informationen:
Pilgerbegleitung, Spirituelle Elemente, vielfältiger Austausch und Impulse

Gruppengröße: 5 - 10 Teilnehmer

Kosten: 15 € zuzüglich Bahnkosten und Verpflegung

Anmeldung per E-Mail: AlexanderBuerger@gmx.de oder Mobil: 0160 4191155

Anmeldeschluss: 15. Oktober 2018

Treffpunkt: Landshut Hauptbahhof, Samstag, 20.10.2018, 8.00 Uhr

Organistation/Verantalter: Landshuter Umweltzentrum e. V.
Neckarplatz 4a | 84036 Landshut
E-Mail: info@LA-umwelt.de
Telefax 0871-51739


 

 

© LA-umwelt gGmbH | CMS: CMSimple_XH | template - br | Datenschutz | Impressum  - - - By CrazyStat - - -